Musikverein Feldkirch-Nofels CMS

Üsre Musig!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Rückblicke Rückblicke CMS Rock Klassik - Klassik rockt !
E-Mail Drucken

 

Rock-Bild 

"Ein Kulturereignis der besonderen Art."

(VBV Newsletter Okt/Nov '11)



Trotz der bereits auf Hochtouren laufenden Vorbereitungen für die große Geburtstagsparty des Musikverein Nofels Anfang Juni nächsten Jahres wollten wir auch noch in diesem Herbst zum Kilbi-Termin ein ganz besonderes Konzert bieten. Was uns offensichtlich recht gut gelang! Nicht nur, dass die Nachfrage größer als gedacht war - zwei Tage vor dem Termin waren bereits alle Karten ausverkauft und die Turnhalle in der Volksschule Nofels am Abend des 12. November 2011 entsprechend rappelvoll. Auch die offensichtliche Begeisterung beim Publikum übertraf unsere Erwartungen, als wir unter dem Titel ROCK KLASSIK - KLASSIK ROCKT - nach einer Idee unseres Kapellmeisters Peter Kuhn - fast ausschließlich Nummer-1-Titel bestens bekannter Rock- und Pop-Gruppen und die größten Hits von Superstars der Klassik spielten. Wir konnten nicht wissen, dass es in und um Nofels so viele Rock-Freunde gibt.

Sagen Dir Interpreten wie Queen, Freddie Mercury, Pink Floyd, John Miles, Umberto Tozzi oder die Titel Another Brick In The Wall, Baker Street, House Of The Rising Sun, Bohemian Rhapsody und Music etwas? Die standen alle auf dem Programm, das unser Peter zusammengestellt hatte. Und noch viele mehr. Und eben auch Vertreter der Klassik. Aber die Titel Pop Looks Beethoven, Antonins New World und Mozart’s Greatest Hits ließen es auch schon erahnen: Alle Arrangements waren rockig und poppig! Insgesamt wurden in gut 2 Stunden 17 weltbekannte Hits gespielt.

 

Dem Musikstil angepasst wurden die Blasmusikanten bei diesem Rock-Konzert natürlich noch durch Chor, Keyboard (Gaby Derflinger) und E-Gitarren (Mike Rückner u. Walter Summer) verstärkt und mit tollen solistischen Einlagen z.B. unserer Saxophonisten und Schlagzeuger und aufwendigen Lichteffekten wurde ebenfalls nicht gegeizt.

Das Publikum schien - trotz der vielleicht nicht ganz optimalen Akustik der Turnhalle - jedenfalls von Anfang bis Ende des Rock-Konzertes gut unterhalten zu sein. Und die vielen positiven Rückmeldungen hinterher bestätigten es uns ebenfalls: Es hat gefallen! Was für alle an diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligten Musiker wiederum bedeutet: Ziel erreicht!

Und für diejenigen, die dann nach diesem wegweisenden Unterhaltungsprogramm immer noch nicht genug Hits gehört hatten, rockten dann im Anschluss noch mehrere Stunden lang Die Musterknaben . Die teilweise schon beim Hauptprogramm zuvor kräftig und virtuos mit gewirkt hatten.


Viele haben zum guten Gelingen dieses außergewöhnlichen Konzertabends beigetragen. Namentlich erwähnt werden sollen wenigstens einzelne:
Besonders danken möchten wir Kpm. Peter "Amadeus" Kuhn und seiner Gattin Regina für Idee und zusätzliche Vorarbeit: Noten wurden arrangiert, SängerInnen gesucht und gefunden und mit dem "Misch-Masch"-Chor, zusammen gesetzt aus talentierten Sängerinnen und Sängern aus Nofels und Lindau, dann auch noch die Stücke einstudiert.
Weiters ergeht Dank an Adi Moser mit seiner jahrelangen Erfahrung und Mitarbeit, ohne die wir bei Auf- und Abbau sicher etwas länger gebraucht hätten, und an Schulwart Hugo Kohler.
Und schließlich seien auch noch zwei Personen aus den eigenen Reihen namentlich erwähnt: Zum einen Beleuchtungs- und Tontechniker Michael Summer (16), der hier mal nicht trompetete, sondern stattdessen nach fachmännischer Verlegung unzähliger Meter Kabel vorbereitete Bilder und Videoclips zeigte und zusammen mit seinem Partner über tausende farbige Knöpfe und Regler herrschte, und dann noch unsere Cornelia Büchel, die im Vorfeld am meisten Eintrittskarten verkauft hatte und damit (natürlich nicht ernst gemeint) die Hauptschuld dafür trägt, dass es an der Abendkassa für einige leider keine Karten mehr gab ;-)

Ein großes DANKESCHÖN aber auch an alle anderen Mitwirkenden und freiwilligen Helfer fürs Mitmachen sowie an Dich, lieber Konzertbesucher, für Dein großes Interesse und den wohltuenden, lang anhaltenden Applaus !

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 26. April 2014 um 13:07 Uhr  

Schlagzeilen

Unsere Bauernkapelle wäre noch (für einen kleinen Obulus, eine Spende) für den ein oder anderen musikalischen Auftritt zu haben. Es wird ein abwechslungsreiches, schmissiges Programm geboten. Nicht nur alte Schinken, wie der Name vielleicht vermuten läßt. Einfach mal unverbindlich anfragen :-)